Marktforschungsstudie “FastInsights – Tattoos”

5

Was sind die häufigsten Gründe sich ein Tattoo stechen zu lassen?

5

Welche Aspekte sprechen gegen Tattoos?

5

Wie hoch ist die Preisbereitschaft?

Zusammenfassung

29,2% der Deutschen geben an, dass sie zumindest interessiert sind, sich ein Tattoo stechen zu lassen. Dies ergab eine OmniQuest-Umfrage unter 1.000 Bundesbürgern im eigenen Onlinepanel für den Zeitraum vom 12. bis 16. Juni 2017.

Rund die Hälfte in der Gruppe bis 40 Jahre würde demnach in Erwägung ziehen, sich mit einem Tattoo zu verzieren. Das Interesse an einem Tattoo nimmt mit steigendem Alter jedoch ab, wenngleich sich im Segment 60 – 69 Jahre immer noch knapp 12% an einem Tattoo interessiert zeigen. Tatsächlich tätowiert sind 17,7% der Befragungsteilnehmer, wobei ein größerer Anteil an Frauen …

Vorteile der Studie

Breites Benchmark

Die wichtigsten Zahlen rund um das Thema Tattoos werden in diesem FastInsight aufgezeigt.

Repräsentative Ergebnisse

Der FastInsight bietet aussagekräftige Ergebnisse dank repräsentativer Grundgesamtheit aktiver Onlinenutzer.

Klare Implikationen

Für Betreiber von Tattoostudios bietet dieser FastInsight unmittelbar umsetzbare Handlungsempfehlungen.

Kombinierte Expertise

Der FastInsight kombiniert die Forschungsexpertise, das Digitalisierungs-Know-how und das Branchenwissen von OmniQuest.

Weitere Informationen zur Studie

Zielgruppe: Bevölkerung ab 18 Jahren

Quoten: Bundesweit repräsentativ nach Alter, Geschlecht, Bundesland und Haushaltsgröße, keine Kreuzquotierungen

Fallzahl: n = 1.000 Brutto-Interviews, Random-Selection nach Quoten

Stichprobe: Online-Interviews über das OmniQuest OmniPanel

Methode: CAWI (Computer Assisted Web Interviews)

Haben Sie fragen zur Studie?

Sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Telefonisch: +49 (0) 228 38 200-100 Per E-Mail: online@omniquest.de Online:

Marktforschung für alle Branchen

Weitere interessante Studien für alle Branchen finden Sie in unserer Studien-Übersicht: