Attention Tracking, Heatmap & Rating

Wollten Sie schon immer mal wissen, welches Pro­dukt­feature Ihren Kunden besonders gut gefällt?

Und welches über­haupt nicht? Unser Heatmap-Tool bildet Likes und Dis­likes rele­vanter Bereiche ab und hilft Ihnen, Pro­dukt­de­signs und Kam­pagnen ideal auf die Anfor­de­rungen und Wünsche Ihrer (poten­ti­ellen) Kunden anzu­passen. Jeder Bereich einer Vorlage wird mit festen Koor­di­naten ver­knüpft, die durch Anklicken des Betrachters doku­men­tiert werden. Je mehr Betrachter einen Bereich aus­ge­wählt haben, umso mehr ver­färbt er sich. Blau sind dabei Bereiche mit relativ wenigen Klicks, das weitere Farb­spektrum geht über grün, gelb und rot. Sehr oft ange­klickte Bereiche sind weiß. Unser Heatmap-Tool ist voll responsiv, d.h. auf allen Geräten nutzbar und wird besonders häufig für Mona­den­ver­gleiche ein­ge­setzt. Die Anzahl der zähl­baren Klicks kann stets indi­vi­duell ange­passt werden.

1. Heatmap

Jeder Klick auf Ihr Wer­be­mittel zählt!
Es werden Bild­vor­lagen, etwa Wer­be­mittel, wie Plakate, Flyer oder Print­an­zeigen durch Maus­klicks auf die jeweilige Vorlage bewertet. Auf diese Weise können Likes oder Dis­likes abge­bildet werden.

Dot: Der Proband sieht den ange­klickten Bereich als Punkt auf der Bild­vorlage

Klick: Der Proband sieht über einen Zähler, wie viele Klicks er bereits getätigt hat. Die Bild­vorlage wird dabei nicht durch durch Punkte über­deckt.

Diesen Fra­ge­typen können wir für Sie auch ohne spe­zi­ellen Anpas­sungen für Online­be­fra­gungen auf mobilen End­ge­räten ein­setzen.

Aus­wertung als Hotspot-Overlay
Mehrere Dimen­sionen einer Bild­vorlage können sys­te­ma­tisch bewertet werden, sowohl in ska­lierter, als auch in nicht ska­lierter Form.

Was Sie mit unserem Heatmap-Tool u.a. testen können:

Web­sites

Ver­pa­ckungen

e-mail-Layouts

Logos & Wer­be­mittel

Print­an­zeigen

Regale

Plakate

Pro­spekte & Kataloge

2. Vide­o­rating

Sehen Sie direkt unmit­telbar was gefällt!

Bewegte Bilder, z.B. kurze Film­se­quenzen oder Wer­be­spots lassen sich auf einer bipo­laren und stu­fen­losen Skala über die kom­plette Dauer der Wie­dergabe bewerten.

Die Aus­wertung der Daten erfolgt in visuell anspre­chender Form mittels einer Fie­ber­kurve, bei der die Werte über das Bild­ma­terial gelegt werden und die Aus­schläge jeweils im Vor­der­grund sichtbar sind.

Jeder Klick auf Ihr Wer­be­mittel zählt.

3. Audi­o­rating

Gehörtes wird direkt bewertet!
Dieser Fra­getyp eignet sich für Bewer­tungen von Rund­funk­wer­be­spots und von Stimm­ver­gleichs­be­wer­tungen etwa von Durch­sagen oder Warnhinweisen.Die Funk­ti­ons­weise des Audi­o­ra­tings ist iden­tisch mit der des Vide­o­ra­tings. Es erfolgt eine fort­lau­fende Bewertung des prä­sen­tierten Audio­in­halts.

FÜR JEDEN

Inter­es­sante Fea­tures

FÜR UNTERNEHMEN

Unsere Lösungen für Unter­nehmen

FÜR INSTITUTE

Spe­zi­al­lö­sungen für Insti­tuts­fra­ge­stel­lungen