Vir­tu­el­ler Re­gal­test

Mit dem Re­gal­test ver­set­zen Sie Ih­re Ziel­grup­pen in ei­ne vir­tu­el­le Test­markt­um­ge­bung und si­mu­lie­ren ver­schie­de­ne Ein­kaufs­si­tua­tio­nen.

Tes­ten Sie on­line et­wa Auf­ma­chung, Ge­stal­tung und Auf­merk­sam­keits­stär­ke Ih­res neu­en Pa­ckungs­de­signs in ei­nem rea­li­täts­na­hen Um­feld oder un­ter­su­chen Sie Stär­ken und mög­li­cher­wei­se auch Schwä­chen Ih­res De­signs im Ver­gleich mit dem Ih­rer Mit­be­wer­ber in ei­ner rea­lis­ti­schen Kauf­si­tua­ti­on.

Ih­re Vor­tei­le

War­um Re­gal­test von Om­ni­Quest?

Viel­fäl­ti­ge Ein­kaufs­sze­na­ri­en

Ob Kauf­ab­sicht, Pro­dukter­in­ne­rung, Preis­wahr­neh­mung oder Ein­kaufs­vo­lu­men – Wir bie­ten Lö­sun­gen für ver­schie­de­ne An­for­de­run­gen und be­ra­ten Sie ger­ne.

Fo­to­rea­lis­ti­sche Dar­stel­lung

De­tail­lier­te Vor­la­gen er­lau­ben die rea­li­täts­na­he Dar­stel­lung von Ein­kaufs­er­leb­nis­sen.

Aus­ge­legt für Cross-De­vice Nut­zung

Grund­sätz­lich funk­tio­nie­ren un­se­re Re­gal­tests auf al­len End­ge­rä­ten: Desk­top, Ta­blets oder Smart­pho­nes. Ein idea­les Tool ge­ra­de für jun­ge und mo­bi­le Ziel­grup­pen.

Viel­fäl­ti­ge Aus­wer­tungs­op­tio­nen

Wir bie­ten Ih­nen zu­sätz­lich zum Stan­dard­zah­len­werk ei­ne Fül­le gra­fisch auf­be­rei­te­ter Dar­stel­lun­gen, die Un­ter­schie­de be­reits auf den ers­ten Blick deut­lich ma­chen.

Was ge­nau wird mit dem Re­gal­test ge­tes­tet?

Wir si­mu­lie­ren un­ter­schied­li­che Sze­na­ri­en für Sie.

Das Ein­kaufs­er­leb­nis oder auch Custo­mer Ex­pe­ri­ence (CX) ist der Schlüs­sel für den Er­folg beim Shop­pen. Un­ser on­line Re­gal­test ist da­zu kon­zi­piert, den na­tür­li­chen Aus­wahl- und Ent­schei­dungs­pro­zess von Kon­su­men­ten nach­zu­emp­fin­den.

Im Lau­fe der Zeit ha­ben wir ei­ne Viel­zahl Re­gal­tests um­ge­setzt und da­bei un­ter­schied­lichs­te Ein­kaufs­sze­na­ri­en am Point of Sa­le si­mu­liert.

Bil­den Sie ein­fach und un­kom­pli­ziert ein­zel­ne Schrit­te des Kauf­pro­zes­ses ab und tes­ten Sie das Kun­den­ver­hal­ten am vir­tu­el­len Touch­point:

Pro­dukter­in­ne­rung

Ba­sis die­ses Sze­na­ri­os ist die Dar­stel­lung ei­nes be­stück­ten Su­per­markt­re­gals, d.h. Ihr Pro­dukt wird rea­lis­tisch im Um­feld …

Wie­der­erken­nung

Wie viel Zeit be­nö­tigt ein Kun­de, um Ihr Pro­dukt im Su­per­markt­re­gal zu fin­den? Hier­für zei­gen wir dem Shop­per zu­nächst für we­ni­ge …

Kauf­ab­sicht

Wird Ihr Pro­dukt vom In­ter­es­sen­ten un­ter Be­rück­sich­ti­gung der Kauf­si­tua­ti­on über­haupt ge­kauft? Pro­ban­den sol­len in die­sem …

Ein­kaufs­vo­lu­men

Wer­den Ih­re Pro­duk­te be­darfs­ge­recht oder auf Vor­rat ge­kauft? Wie hoch ist der An­teil Ih­rer Pro­duk­te am ge­sam­ten Wa­ren­korb …

Preis­wahr­neh­mung

Sie wol­len den op­ti­ma­len Preis­be­reich für Ihr Pro­dukt be­stim­men? Auch hier­für bie­ten wir meh­re­re Sze­na­ri­en an. Test­per­so­nen kön­nen am …

Pro­dukt­wahr­neh­mung

Nach­dem die Test­per­son die voll­stän­di­ge Aus­wahl im Re­gal sieht, wird sie in der Fol­ge ge­be­ten, je­des Pro­dukt an­hand ih­rer Prä­fe­renz …

Mehr da­zu

Pro­dukter­in­ne­rung | Pro­duct Me­mo­ry

Ba­sis die­ses Sze­na­ri­os ist die Dar­stel­lung ei­nes be­stück­ten Su­per­markt­re­gals, d.h. Ihr Pro­dukt wird rea­lis­tisch im Um­feld von Pro­duk­ten des Wett­be­werbs prä­sen­tiert. Die Pro­duk­te und Preis­schil­der las­sen sich da­bei per Klick ver­grö­ßern und kön­nen so de­tail­liert mit­ein­an­der ver­gli­chen wer­den. Im An­schluss dar­an wird die Er­in­ne­rungs­leis­tung an das Pro­dukt wahl­wei­se un­ge­stützt oder ge­stützt ge­mes­sen.

Wie­der­erken­nung | Re­co­gni­ti­on

Wie viel Zeit be­nö­tigt ein Kun­de, um Ihr Pro­dukt im Su­per­markt­re­gal zu fin­den? Hier­für zei­gen wir dem Shop­per zu­nächst für we­ni­ge Se­kun­den ein be­stück­tes Re­gal. An­schlie­ßend soll die Test­per­son die vor­he­ri­ge Po­si­ti­on in ei­nem lee­ren Re­gal mar­kie­ren. Mit den Er­geb­nis­sen las­sen sich Rück­schlüs­se auf den Wie­der­erken­nungs­wert Ih­res Pro­duk­tes im Wett­be­werbs­um­feld zie­hen. Je schnel­ler und je ziel­ge­rich­te­ter die Aus­wahl, des­to hö­her die Wie­der­erken­nung.

Kauf­ab­sicht | Purcha­se In­ten­ti­on

Wird Ihr Pro­dukt vom In­ter­es­sen­ten un­ter Be­rück­sich­ti­gung der Kauf­si­tua­ti­on über­haupt ge­kauft? Pro­ban­den sol­len in die­sem Sze­na­rio aus dem Re­gal die Pro­duk­te aus­wäh­len, de­ren Kauf sie in Er­wä­gung zie­hen. Die Wahl der Pro­duk­te lässt sich da­bei in­di­vi­du­ell vor­ein­stel­len.

Ein­kaufs­vo­lu­men | Purcha­se Vo­lu­me

Wer­den Ih­re Pro­duk­te be­darfs­ge­recht oder auf Vor­rat ge­kauft? Wie hoch ist der An­teil Ih­rer Pro­duk­te am ge­sam­ten Wa­ren­korb des Kun­den be­zo­gen auf die je­wei­li­ge Pro­dukt­ka­te­go­rie? Ge­ben Sie Test­per­so­nen bei­spiels­wei­se ein Bud­get vor und er­lau­ben Sie ih­nen, Wa­ren aus dem Re­gal zu ent­neh­men, bis sie das op­ti­ma­le aus ih­rem Bud­get her­aus­ge­holt ha­ben. Na­tür­lich sind auch Ver­hal­tens­auf­ga­ben wie Choice-of-Fi­ve in die­sem Set­ting ab­bild­bar.

Preis­wahr­neh­mung | Pri­ce Awa­reness

Sie wol­len den op­ti­ma­len Preis­be­reich für Ihr Pro­dukt be­stim­men? Auch hier­für bie­ten wir meh­re­re Sze­na­ri­en an. Test­per­so­nen kön­nen am Re­gal un­ter­schied­li­che Preis­punk­te für je­des dar­ge­stell­te Pro­dukt be­stim­men. Se­hen Sie, wo Ihr Pro­dukt im Wett­be­werbs­um­feld steht. Die Er­fas­sung der Zah­lungs­be­reit­schaft in Form des Pri­ce Sen­si­ti­vi­ty Mea­su­rement (PSM) mit der van Westendorp Me­tho­de ist eben­falls mög­lich.

Pro­dukt­wahr­neh­mung | Pro­duct Awa­reness

Nach­dem die Test­per­son die voll­stän­di­ge Aus­wahl im Re­gal sieht, wird sie in der Fol­ge ge­be­ten, je­des Pro­dukt an­hand ih­rer Prä­fe­renz frei auf ei­ner 2×2-Entscheidungsmatrix zu po­si­tio­nie­ren. Die Ach­sen des Ko­or­di­na­ten­sys­tems sind selbst­ver­ständ­lich an bei­den Po­len frei be­nenn­bar (et­wa teu­er, güns­tig| in­ter­es­sant, lang­wei­lig| prak­tisch, un­prak­tisch usw.).

Viel­leicht auch in­ter­es­sant für Sie?

Ta­chis­to­skop

Mit dem vir­tu­el­len Ta­chis­to­skop mes­sen wir Er­in­ne­rungs­stär­ke, Auf­merk­sam­keits­stär­ke und Prä­gnanz Ih­rer Wer­be­mit­tel, Ver­pa­ckun­gen, Lo­gos etc.

Wer­be­wir­kung

Mes­sen Sie die Wir­kung Ih­rer Wer­bung auf Kon­su­men­ten im Pre­test oder Post­test.

Heat­map

Heat­maps zur Vi­sua­li­sie­rung re­le­van­ter Be­rei­che. Tes­ten Sie Wer­be­mit­tel, wie Pla­ka­te, Fly­er, Print­an­zei­gen und mehr.

Kon­tak­tie­ren Sie uns

Per­sön­li­cher Sup­port

Sie ha­ben noch Fra­gen oder möch­ten mehr zum The­ma Re­gal­test er­fah­ren? Ger­ne ste­hen wir Ih­nen be­ra­tend zur Sei­te. Hin­ter­las­sen Sie uns ein­fach Ih­re Te­le­fon­num­mer oder E-Mail Adres­se. Wir wer­den uns mit Ih­nen in Ver­bin­dung set­zen.